Unser Dorf
wappen_tastungen_80x86

 Dorfanger mit Linde und Dorfgemeinschaftshaus

 

Der Dorfanger verkörpert wohl am stärksten den Gemeinschaftsgedanken des Bauerntums früherer Jahrhunderte. Hier, unter freiem Himmel war die Stätte der Zusammenkünfte, der Beratungen, der Rechtshandlungen, der Volksfeste und Feierstunden.

Auch heute noch, befindet sich in der Mitte des Ortes der Dorfanger "Unter der Linde", wo bis zur Wende noch die Schützenfeste und die Dorffestspiele ausgetragen wurden. Heute dient der Dorfanger als Treffpunkt für die Jugend und wird jährlich bei vielen Volksfesten zum gemütlichen Beisammensein genutzt.

 

Die alte Linde auf dem Anger, deren Äste immer wieder zurückgeschnitten worden sind, ist ein stummer Zeuge vergangener Zeiten. Den unteren Teil des Stammes hat man mit Steinen ummauert, die als Sitzgelegenheit dienen und wohl gleichzeitig noch an die einstige Angermauer und den Steintisch erinnern sollen. Nach neuesten Erkenntnissen geht man jedoch davon aus, dass die Linde schon in ein Hochbeet gepflanzt wurde.

Die Angerlinde mit einem Umfang von ca. 5m erreicht nur eine Höhe von ca. 6m.
Ihr Alter wird auf etwa 350 Jahre geschätzt. Die vielen Rückschnitte, die die Linde über sich ergehen lassen musste, gaben ihr immer wieder neue Kraft.

Das Gebäude der ehemaligen Gaststätte "Zur Linde" wurde im Jahre 1999 in ein Dorfgemeinschaftshaus umgewandelt. Die gesamten Inneneinrichtungen von Saal und Gaststätte wurde erneuert so dieTische und Stühle, die Küche erhielt neue Schränke, elektrische Geräte und Essgeschirr.

Weiterhin konnten im Jahr 2001 mit finanzieller Hilfe der Vereine eine Bepflanzung vor dem DGH gestaltet und 2002 das Pflaster des Vorplatzes erneuert werden.

Das Dorfgemeinschaftshaus kann nun zu Tanzveranstaltungen und Familienfeiern gemietet werden.

2004.02
2004.11
2004.11.26 Linde Tastungen 2004.12
2005.02
2004.12
2005.10
2005.10
[Tastungen] [Aktuelles] [Unser Dorf] [Gemarkung] [Sprache] [Geschichte] [Umgebung] [Tradition] [Kirche] [Vereine] [Kontakt]
footer_1024x194